• Feuerbachhaus

    Das Kleinod in Speyer
  • Pfälzische Gemütlichkeit inmitten der Kunst

    Die gemütliche Weinstube - im Sommer mit Freisitz im Biedermeiergarten.
  • 1
  • 2

Neuer Pächter für die Weinstube

Kulturgastronomie im denkmalgeschützten Ambiente bleibt erhalten

 

Die Weinstube im Feuerbachhaus bekommt einen neuen Pächter. Ab Beginn des kommenden Jahres übernimmt Karl Lukasser die Gastronomie in dem denkmalgeschützten Kleinod. Aktuell führt der aus Tirol stammende 56jährige Restaurantfachmann das Café im Historischen Museum der Pfalz, das er zusätzlich zur Weinstube im Feuerbachhaus weiter betreiben wird. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Karl Lukasser. Mit ihm haben wir einen versierten Partner gewonnen, der viel Erfahrung in der Kulturgastronomie mitbringt und weiß, worauf es dabei ankommt. Gemeinsam mit Karl Lukasser wollen wir im Feuerbachhaus neue Akzente setzen und Museum, Kulturbetrieb und Gastlichkeit noch besser miteinander kombinieren“ , so Hans-Georg Arnold für den Vorstand des Vereins Feuerbachhaus e.V..

Auch künftig wird es in der Weinstube des Feuerbachhauses mit ihrem besonderen Flair gepflegte Gastlichkeit zu bezahlbaren Preisen geben. In der Freiluftsaison wird der Biedermeiergarten wieder zur Verfügung stehen. Das neue gastronomische Konzept wird der Verein gemeinsam mit Karl Lukasser voraussichtlich im Januar der Öffentlichkeit vorstellen. Dann wird auch bekannt gegeben werden, wann die Weinstube unter neuer Leitung öffnen wird.

„Ich bin zu Großem berufen, das weiß ich wohl.
Zur Ruhe werde ich erst im Tode kommen.

Leiden werde ich immer haben, aber meine Werke werden ewig leben.“
(Anselm Feuerbach, 1855)

 

Die Sammlung im Museum


(Auswahl)

  • Anselm Feuerbach, Kopf des Alkibiades, um 1867/68
  • Anselm Feuerbach, Poesie, 2. Fassung, 1863
  • Anselm Feuerbach, Bildnis einer Römerin, 1860
  • Anselm Feuerbach, Römisches Bacchanal, 1859
  • Anselm Feuerbach, Bildnis einer Römerin, 1857
  • Anselm Feuerbach, Italienische Renaissance-Szene, um 1857/58
  • Anselm Feuerbach, Italienerin mit Knaben im Weinberg, um 1857
  • Anselm Feuerbach, Bärtiger Mann, 1857
  • Anselm Feuerbach, Zwei Nymphen am See, um 1856
  • Anselm Feuerbach, Junge Musikanten am Brunnen, um 1855/60
  • Anselm Feuerbach, Frau mit Tamburin, 1854
  • Anselm Feuerbach, Selbstbildnis mit roter Toga, 1852
  • Anselm Feuerbach, Die Kirchenräuber, 1851
  • Anselm Feuerbach, Grablegung Christi, 1851
  • Anselm Feuerbach, Huldigung der Edelleute an Maria de' Medici, 1851
  • Anselm Feuerbach, Silen mit Dionysosknaben, um 1847
  • Max Wolf, Medizinalrat Franz Wolf, um 1850
  • Emilie Feuerbach, Blumenbilder, 40er Jahre
  • Emilie Feuerbach, Blumenbilder, 40er Jahre
  • Anselm Feuerbach, Begräbnisszene, 50er Jahre
  • Anselm Feuerbach, Alter Mann, schreibend, um 1848/50
  • Anselm Feuerbach, Allegorie (Transfiguration aus politischen Gedanken eines Unpolitischen), 1848
  • Anselm Feuerbach, Mythologische Szene, 1846
  • Anselm Feuerbach, Selbstbildnis mit Turm im Abendrot, 1846
  • Anselm Feuerbach, Selbstbildnis als südländischer Fischerknabe, 1846
  • Anselm Feuerbach, Die Großmutter, 1848

Schlemmen in besonderer Atmosphäre

 

Weinstube Feuerbachhaus
Allerheiligenstraße 9
67346 Speyer

Reservierungsanfragen...
... bitte per E-Mail an weinstube@feuerbachhaus.de

Parkmöglichkeiten
Parkhaus Heydenreichstraße (150 m)

Weinstube innen 500x500

Kurzinfo Feuerbachhaus

Das Feuerbachhaus Speyer wird vom Verein Feuerbachhaus Speyer e.V. getragen. Der eigens dafür gegründete Verein hat das Geburtshaus Anselm Feuerbachs 1971 vor dem Abriss gerettet und mit Unterstützung der Stadt Speyer als Besitzer saniert und seither als Kulturerbe erhalten. Als Museum, Gedenkstätte und Weinstube bildet es einen kulturellen Schwerpunkt in Speyer. Die Sammlung von Originalen Anselm Feuerbachs konnte in mehr als vierzig  Jahren ehrenamtlicher Vereinstätigkeit und mit Hilfe zahlreicher Spender zusammengetragen werden.

Das Feuerbachhaus Speyer ist...

   Museum: Ausstellung über Anselm Feuerbach, Maler, *1829 in Speyer
Das Museum zeigt über 30 originale Gemälde und Zeichnungen von Anselm Feuerbach.

   Verein: „Feuerbachhaus Speyer e.V.“
Der Trägerverein Feuerbachhhaus Speyer e.V. lädt regelmäßig zu Wechselausstellungen, Vorträgen, Lesungen und Musikabenden in das Geburtshaus des Malers ein.

   Geburtshaus Anselm Feuerbachs: Begegnungs- und Erinnerungsstätte

   Weinstube: mit besonderem Ambiente

Kontakt

Allerheiligenstraße 9

Museum und Verein: verein@feuerbachhaus.de

Museum: Samstag 11 - 13 Uhr

 

Impressum | Datenschutzhinweis |